Syrienflüchtlinge – die Not ist noch nicht zu Ende

Anfangs 2014 hat Partner Aid eine neue Zusammenarbeit in Jordanien begonnen.

Situation in Jordanien

Die syrischen Flüchtlinge machen mittlerweile beinahe 10% der jordanienschen Bevölkerung aus. Ca. 80% von ihnen leben ausserhalb der offiziell finanzierten Lager. Da Flüchtlinge legal nicht arbeiten dürfen, sind sie hauptsächlich, wenn nicht gänzlich, auf Hilfe für das tägliche Überleben angewiesen.

Unsere Partnerorganisation geht diesen Männern, Frauen und Kindern nach. Es ist sehr wichtig, die Syrier über Ihre Rechte und Möglichkeiten, woher sie sich Hilfe holen können, aufzuklären – um zu verhindern, dass sie mehr als unbedingt nötig leiden müssen.

Um noch grösseren Einfluss, gerade auch im Hinblick auf schwierige medizinische Bedürfnisse zu haben, plant unser Partner zusammen mit drei lokalen Partnern, 6 jordanische Frauen anzustellen und sie zu „Gemeindekrankenschwestern“ auszubilden. So ist es möglich, schnell und spezifisch auf die verschiedenen Bedürfnisse einzugehen.