Partnerschaften und Zusammenarbeit

Wir arbeiten mit einheimischen Vereinen und nationalen Behörden in den jeweiligen Ländern und anderen Hilfswerken im In- und Ausland zusammen.

PartnerAid

PartnerAid Schweiz ist Teil einer losen Vereinigung von PartnerAid-Zweigstellen, welche dieselben Ziele verfolgen. Namentlich mit PartnerAid UK hatten wir dieses Jahr engeren Kontakt, um gemeinsame Interessen weiterzuverfolgen. Wegen Corona kam es im September in Biel nicht zum geplanten Treffen.

Im November wurde der Verein PartnerAid International France gegründet, mit dem eine engere Kooperation geplant ist. Ein erstes gemeinschaftliches Projekt war der erfolgreiche Sponsorenlauf im Wallis mit dem Langstreckenläufer Bastien Huguenin zugunsten des Wasserprojekts im Tschad. Weitere Projekte stehen zur Diskussion.

Interaction

PartnerAid Schweiz ist provisorisches Mitglied bei Interaction, einem Verband von Entwicklungsorganisationen und christlichen Hilfswerken sowie Träger der Sensibilisierungskampagne StopArmut. 2020–2022 wird das Ernährungsprojekt Neesim in Ghana zur Hälfte von Interaction finanziert.

Weitere Geldgeber und Gönner

Die finanziellen Mittel des Vereins setzen sich aus Spenden von privaten Gönnern, Stiftungen und Schenkungen zusammen.

Wir erwähnen an dieser Stelle auf Wunsch folgende Geldgeber:

Die Schweizerische Botschaft in Madagaskar unterstützte des Alphabetisierungsprojekt (2015) das und Recyclingprojekt auf den Komoren (2018).

Die evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen subventioniert das Projekt «Kleinunternehmensförderung und Berufskapazitätstraining» in Südasien (2021).